FANDOM


Welcome! ようこそ ¡ Bienvenido! Dobrodosli 환영합니다 Moien! Witajcie! Willkommen!

Добро пожаловать Benvenuti Bem-vindo! 欢迎 Bonvenon Welkom Bienvenue!

B a s d f j
Dort kannst Du mir eine neue Nachricht hinterlassen.Datei:Speech balloon.svg
There you can leave me a message




<br

Dies ist eine alte Version dieser Wikipedia-Benutzer-Seite, zuletzt bearbeitet am 29. August 2013 um 23:21 Uhr durch Basdfj (Diskussion | Beiträge) (siko). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.


4. November 2013, 02:00 Uhr

Dieser Benutzer wurde gesperrt.

Der Grund für die Sperrung ist im Logbuch angegeben; der dort genannte Administrator kann auch weitere Auskunft geben.













subtil oder unverschämt ?? Bearbeiten

Der Name Auschwitz steht in Deutschland, Polen, und wohl fast auf der ganzen Welt für den Komplex von deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagern unter dem Nazi-Regime in der 1939 besetzten Region westlich von Krakau. Wird 2013 in der dt.sprachigen WP bei "Auschwitz" zu allererst auf die dort stattgefundene Judenvernichtung hingewiesen? Nein. Es folgt zunächst eine sehr seltsam wirkende Zusammenstellung einiger Wortzusammensetzungen mit Auschwitz und nicht der Link auf das NS-Verbrechen des 20. Jahrhunderts. Nichts deutet daauf hin, dass es endlich zu einer solche Weiterleitung direkt zu dem Artikel kommen wird.

Es gibt eine dazwischengeschaltete Begriffsklärungsseite, auf der das Vernichtungslager KZ Auschwitz-Birkenau an vierter Position steht. Man bekommt zuerst den polnischen Stadtnamen Oświęcim, und in der Liste auch ein mittelalterliches Herzogtum und einen neuen Auschwitz-Historienfilm zur Wahl angeboten.


Viele andere Wikipedia-Seiten, darunter auch die englische und polnische, behandeln im "Auschwitz"-Eintrag nur die Konzentrationslager. Daß ausgerechnet der deutsche Eintrag lange eine Umleitung auf den Eintrag des polnischen Ortes Oświęcim war, grenzte lange an Verleugnung. Der dafür hauptsächlich Verantwortliche treibt seinen Umgang mit den Konzentrations- und Vernichtungslagern aber immer noch weiter. Und nun also dieses, ich nenne es direkt, Verwirrspiel.

Bis etwa 2005 kamen Suchende unter den (kurzen) Stichworteingaben „Auschwitz", „KZ Auschwitz" nicht auf eine kurze Verzweigungsseite sondern Redirects leiteten auf den Hauptartikel zu dem Vernichtungslager A-Birkenau weiter.


Ähnliches passiert dem in diesem Lexikon Suchenden immer noch bei dem Begriff: Sobibór


Auch bei dem Stichwort Birkenau wurde vom selben Benutzer jahrelang das Vernichtungslager KZ Auschwitz-Birkenau an fünfte Position einer Namensliste der BK-Seite verwiesen. Mal schauen, wie lange es jetzt an erster Stelle stehen bleibt?


Und das nach vielfältigen liebevollen oder detaillierten Erklärungsversuchen verschiedener BenutzerInnen.


Diese Weiterleitungs-, Umlenkungs- oder Umleitungs-Seite sind nicht regelkonform und widersprechen dem Anliegen der Wikipedia. Es schadet meines Erachtens dem Ansehen der Wikipedia. Gründe für die Verlinkung auf das jeweilige Todes- und Vernichtungslager sind in den Diskussionen wirklich erschöpfend genannt und ja auch nie widerlegt worden. Auch bietet der genannte Artikel "Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau" umfassende und voll ausreichende Verknüpfungen zu den sonstigen einschlägigen Stichworten.

Gruss an die Lesenden -- Benutzerkürzel asdfj, 17:27, 3. Sep 2006, 24. Mai 2010, 10. Dez. 2011


Ein Beispiel für dieses subtile Wegdefinieren eines Problems aus dem Jahr 2011 (Dezember) - mitten aus der Wikipedia:
“Das KZ heißt aber nicht Auschwitz, sondern KZ Auschwitz. Unter diesem Lemma ist es deshalb auch zu finden, wobei die Einzellager separate Artikel haben, die von dort verlinkt sind. Auschwitz hingegen ist historisch in erster Linie der deutsche Name von Oświęcim, weshalb es meiner Meinung nach sinnvoll ist, dieses in der BKS zuerst zu verlinken. Ein Wort hat eben nicht immer einen objektiv feststellbaren "Hauptinhalt". Du meinst, das sei in diesem Falle das KZ, meiner Meinung nach ist es die Stadt.“


Übersetzt heißt dieses "historisch in erster Linie", dass eine Begriffsklärungsseite dazu da ist Lesenden zu beweisen, dass sie beim Wort Auschwitz gefällig auch ans österreichische Kaiserreich vor 1919 oder ans Mittelalter zu denken haben, bevor sie so einer unenzyklopädischen Ahnung nachgeben, dass es da ein Vernichtungslager der Nazis unter diesem Namen gab. Sorry, aber genau das ist die Konsequenz ……… (welche WP-Regel wird da angewendet ? Quatsch (unenzyklopädischer Aufschrei) — es geht um einen blinden Fleck im Geschichtsbild oder ums Weißwaschen )


Dazu passt es, wenn aus der Totenkopf-Truppe der SS "Personal" wird (Zur Umbenennung der Täter durch einen Mitautor in Personal im KZ Auschwitz)






Wer eine Chronologie zur Shoa / den Völkermorden des NS-Staates sucht,


kann z. B. außerhalb der Wikipedia dort fündig werden:
Zeittafel zur Shoa und den Völkermorden des NS-Staates (eine Holocaustchronologie)

















Die Vernichtung der Juden Europas / Shoah Bearbeiten

R. Hilberg beschrieb zwischen 1951 und 1961 in seiner Dissertation* als erster Zeithistoriker anhand der deutschen Akten umfassend, wie der Verfolgungs- und Vernichtungsprozess in auf einander aufbauenden Phasen ablief:

Ausgrenzung Bearbeiten

Konzentration Bearbeiten

  • dann wurden sie in Judenhäusern, bzw. in neu errichteten Ghettos „im Osten“ deportiert, konzentriert, um sie von der übrigen Bevölkerung zu trennen und verhungern zu lassen. 1939–1941. Und schließlich

Fabrikmäßiger Massenmord Bearbeiten

Schlussfolgerungen Bearbeiten

Daraus zieht er in Bd. 3 die Schlussfolgerung, dass die beteiligten Täter (als Beispiele Polizei/Gestapo, RSHA, Totenkopf-SS) jeweils nur ein kleines Rad in diesem schwer überschaubaren zugleich aber von den Zielen her allen verständlichen Mechanismus waren.



( * dieser Absatz ist ein Eigenzitat aus meinem WP-Beitrag über die Diss. Hilbergs. Vgl. Versionsgeschichte)





P.S. Die WP:de geht abweichend davon und von der internationalen Forschung seit 2012 in der Erklärung der Shoah einen Sonderweg (vgl. Artikel Holocaust) - sie sieht darin den Zeitraum nach 1939 (während dem Zweiten Weltkrieg ! ). Damit werden wichtige Bestandteile des Geschehens als etwas Separates dargestellt.

Dies ist … ( das möge jede/jeder für sich selbst bewerten. Die deutsch WP-Community hat Korrekturen an dieser "Definition" bisher mehrfach abgelehnt ! )

Vgl. bei der e n -, f r -, c s -, es-, israel-, it-, pl- ... u.v.a. ...:WP-Ausgabe (erreichbar über die Interwiki-Links in der linken Spalte des Artikels)


Verweis auf Beitrag 24.5. auf der Portalseite















Zur Problematik der Verwendung des Begriffs Holocaust an Stelle von Judenvernichtung in der WP Bearbeiten

Im Mémorial de Yad Vashem:


Et loué. Auschwitz. Soit. Majdanek. L’Eternel. Treblinka. Et loué. Buchenwald. Soit. Mauthausen. L’Eternel. Belzec. Et loué. Sobibor. Soit. Chelmno. L’Eternel. Ponary. Et loué. Theresienstadt. Soit. Varsovie. L’Eternel. Wilno. Et loué. Skarżysko. Soit. Bergen-Belsen. L’Eternel. Janow. Et loué. Dora. Soit. Neuengamme. L’Eternel. Pustkow. Et loué…


nach André Schwarz-Bart, Le dernier des Justes



ich zitiere aus einem WP-Artikel:

Seit der Konzentration des Holocaustbegriffs auf die Judenvernichtung wurde zum einen oft gefragt, ob er wegen seiner Herkunft und Konnotationen dafür angemessen ist, zum anderen, ob er ausschließlich dafür verwendet werden kann und soll. Diese Debatten betrafen auch andere Bezeichnungen der NS-Verbrechen und sind eng mit dem Wandel der Holocaustforschung, der vergleichenden Völkermordforschung und der Geschichtspolitik zur NS-Zeit verbunden.
Der Linguist und Judaist James Edward Young beschrieb 1988, wie verschiedene „Metaphern“ des Holocaust die Erinnerung daran spiegeln und das Wissen davon und die Antworten darauf mitbestimmen („figurieren“), indem sie bestimmte Teilaspekte herausfiltern. So hätten die Zeitzeugen das Geschehen zunächst mit den ihnen verfügbaren Ausdrücken gedeutet, diese später zur Deutung anderer Aspekte davon und schließlich zur Deutung anderer Ereignisse verwendet.
So sei jeder Holocaustbegriff am Dilemma der Sprache beteiligt, das Unvertraute in vertraute Worte zu fassen. Dies sage ebenso viel über das Ereignis selbst wie über das partikulare Verständnis derer aus, die diese Begriffe wählten.
Benennen des Ereignisses begrenze daher unvermeidbar seine Wahrnehmung und schaffe Bedingungen für den Umgang damit.
Annegret Ehmann erklärte: Vorlage:"
Peter Longerich betonte: Vorlage:"
. . .
Der Historiker Arno J. Mayer kritisierte 1989, mit dem Holocaustbegriff sei die „jüdische Katastrophe“ „aus ihrem säkularen geschichtlichen Bedingungszusammenhang“ herausgelöst und „zu einem Bestandteil der vorsehungsgesteuerten Geschichte des jüdischen Volkes“ gemacht worden.
Zitiert von hier, ohne Refstellen ref. (weiteres siehe den Artikel Holocaust_(Begriff) selbst.

Was ist im Geschichtsbereich in der de:WP alles zu ertragen ? Bearbeiten

1:

Ich glaube nicht, dass das missverständlich ist, die auf dem Boden des besetzten Polen errichteten Ghettos als polnische Ghettos zu bezeichnen.

-- (schreibt jemand allen ernstes, der mir das mit dem Holokaust glaubt erklären zu können) 15:09, 31. Mai 2013


natürlich distanziere ich mich von solchen Autorenprodukten in der WP.


2:

hier eine Kopie von einer Diskussionsseie eines Benutzers, an den ich mich gewandt hatte. Es sind auch hier die Namen entfernt.


Hallo , auch heute sehe ich d a s dort keineswegs als geringfügig und als erledigt an. Zu sagen, da liege keine Beleidigung vor … , geht an der Realität vorbei. Nur als meine Entgegnung auf die ... Bemerkung von dir nn1 ... --asdfj, 10:20, 29. Mär. 2013--

Hallo asdfj, wenn sich in solchen Fällen drei Leute äußern, kann es leicht passieren, dass da mehr als nur eine Beurteilung rauskommt. Ich konnte aber echt keinen PA drin sehen - nn2 hat nicht dich angesprochen, sondern einen einzigen Edit von dir, und in solchen Fällen würde ich persönlich nur in Ausnahmefällen und bei krassen subtilen Formulierungen einen direkten PA erkennen, wie gesagt: hier nicht der Fall. Ob dann deine Bearbeitung zu Recht so bezeichnet wurde oder nicht, ist dann nicht Gegenstand einer VM, das kann eher, da inhaltlich offenbar strittig, 3M o.ä. beurteilen. Andersrum: "revisionistischer Mumpitz" bezog sich nicht einmal auf alles, was du schreibst, auch nicht auf deine Aussagen zu Holocaust (das wäre dann wohl auch nicht "nebensächlich und geringfügig"), sondern auf deine Formulierung zu DE und Europa (und wie gesagt: diese Klärung steht einer VM nicht zu). Mit einem Wunsch schöner ..., Gruß Benutzer nn1, 11:01, 29. Mär. 2013 (CET)

Auch hier nochmal in aller gebotenen Deutlichkeit: Die Behauptung, der Holocaust#Verlauf|nationalsozialistische Völkermord an den Juden Europas – dessen Beginn in keiner reputablen oder seriösen Literatur vor dem Beginn des Zweiten Weltkriegs angesetzt wird – habe 1933 (!) begonnen, widerspricht krass dem Stand der Geschichtswissenschaft, und das wurde dem Benutzer auch von allen anderen Mitarbeitern des Fachbereichs hier so mitgeteilt. Seit Jahren treibt dieser Benutzer dieses und andere Theoriefindungs-Spielchen, siehe Liste rassistischer Gesetze und Erlasse des NS-Staates, siehe Chronologie zu den NS-Konzentrationslagern und NS-Vernichtungslagern und anderen Formen von Massen- und Völkermord durch das NS-Regime, siehe Diskussion:Konzentrationslager/Archiv/1#Chronologie_1933-1945, siehe Kategorie Diskussion:KZ-Häftling, siehe Diskussion:Sicherungslager Schirmeck-Vorbruck, siehe Diskussion:Holocaust#Aufbau, einfacher und Zeitachse folgend, siehe Diskussion:Holocaust/Archiv/5#Vorbereitung_eines_Reverts_des_Artikels usw. usf. Und dann war da noch dieses merkwürdige Verständnis von akzeptabler Literatur…). Diese Spielchen mitzuspielen ist sicher nicht Aufgabe der Mitarbeiter in diesem Enyzklopädie-Projekt. Im Gegenteil: Diesen Spielchen sachlich und inhaltlich entgegenzutreten (und nichts anderes habe ich getan) ist aufklärerische Pflicht. Schöne Feiertage, --Benutzer nn2, 12:32, 29. Mär. 2013



2013 - Justiz in der BRD prüft Ermittlungen gegen 50 frühere KZ-Aufseher
















( Immer mal wieder gefragt: asdfj ist nur eine Tastenfolge, kein Namenskürzel, keine versteckte Aussage, die hier als Signatur verwendet wird. Und mit Absicht nicht verlinkt. Wer mir etwas mitteilen will, findet die oben genannte Diskussionsseite sicher auch so. In der Regel reichen allerdings dafür die Artikel-Diskussions-Seiten vollkommen aus. Es geht mir nicht um persönlich geführten Streit oder um private Meinungsbekundung. )