FANDOM


2018: Inzwischen hat der Umfang der Verharmlosung der NS-Täter bei WP ein enormes Ausmaß angenommen.

Führerdienstränge der SS bzw. SA werden in der deut. WP als Offiziere vorgestellt und entsprechend verlinkt.




Die Verbrecher haben sich damals absichtlich Dienstränge erfunden und sie denen von Offizieren der Reichswehr/Wehrmacht nachgebildet, obwohl sie nie deren Berufslaufbahn und -ausbildung durchlaufen hatten. Damit sollte damals eine Gleichartigkeit der Verbrecherbande mit dem (preuss.) Militär suggeriert werden. Dieser heimtückischen Substitution folgt die WP von heute.

Beispiel: eine Person im SS-Verwaltungshauptamt (SS-WVHA) wird so kategorisiert: Person (SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamt) - Personal im KZ Flossenbürg - Personal im KZ Sachsenhausen - Personal im KZ Dachau - Angehöriger der Waffen-SS - SS-Mitglied- NSDAP-Mitglied. Belegt am Bspl von  wikipedia.org/wiki/August_Harbaum, ein  SS-Sturmbannführer und Adjutant von Richard Glücks, dem Leiter der Inspektion der Konzentrationslager. Er war also über Jahre weit oben an der Spitze der Verbrecherorganisation der Nazis tätig.
Beispiel: SS-Sturmbannführer bei WP verlinkt auf diesen Artikelsatz: "Der SS-Sturmbannführer (kurz Stubaf; Ansprache Sturmbannführer) war im Deutschen Reich der niedrigste Offiziersrang der Schutzstaffel (SS) aus der Dienstgradgruppe der Stabsoffiziere. Er ist dem Rang eines heutigen Majors vergleichbar.“


und so weiter nach „oben“:

Der SS-Gruppenführer (kurz: Gruf; Ansprache: Gruppenführer) war im Deutschen Reich der dritthöchste Generalsrang der Schutzstaffel (SS), der vergleichbar dem heutigen Generalmajor wäre.
Ebenso: Obergruppenführer
und Oberst-Gruppenführer als –—> Generaloberst


Bereits 2012 reklamierte Cüppers:

Es geht wie Kraut und Rüben durcheinander Bearbeiten

Wie in sehr vielen anderen Artikeln zu SS-Diensträngen wird nicht zwischen Waffen-SS-Dienstgrad (= militärischer Dienstgrad - Aufgaben und Befugnisse bei einer kasernierten Truppe mit bewaffnetem Fronteinsatz analog Wehrmacht) und denen der "Allgemeinen SS" (Dienstgrad in der Parteigliederung - Aufgaben und Befugnisse analog SA, um dort einige Wochenstunden Dienst für ansonsten zivile Berufstätige zu organisieren) unterschieden. Das lässt sich nur auflösen, wenn für beide (leider gleichnamige aber vom Wesen her völlig unterschiedliche) Dienstränge zwei verschiedene Artikel entstehen nach dem Schema "Dienstgrad (Waffen-SS)" und "Dienstgrad (Allgemeine-SS)". Jetzt werden beide - völlig ungerechtfertigt und nur auf Grund des gleichen Begriffs - in einen Topf geworfen und für viele gibt es auch in der Tabelle NS-Ranggefüge leider nur einen "blauen" Begriff für beide Organisationen, was das derzeit katastrophale Durcheinander krönt. Das führt auch dazu, dass sich in den Personenartikeln für die Träger dieser Dienstgradbezeichungen diese falschen Zuordnungen wiederfinden. Gruß -- Dr.cueppers - Disk. 18:53, 19. Feb. 2012 (CET)

Recht hast Du, das ist mir schon lange ein Dorn im Auge. Da fummeln welche rum, die nur begrenzt Ahnung haben. --Ekkehart Baals 20:45, 19. Feb. 2012 (CET)