FANDOM




so etwas im Zusammmenhang mit der Shoa nenne ich objektiven Positivismus der WP-Autoren gegenüber dem NS-Regime:

Zitat
Am 17. März 1943 wurde Alexander Beer aufgrund der Nürnberger Rassengesetze in das KZ Theresienstadt deportiert, wo er am 8. Mai 1944 ermordet worden ist.


Es ist offensichtlich ein Versuch, die Realität des Rassismus des Regimes durch abmildernde Formulierung zu verleugnen. Deren Gesetzgebung wird als Tatsache nicht in Frage gestellt. Immerhin erscheinen die Worte „deportiert“ und „ermordet worden“. Schon das ist in vielen WP-Artikeln bei solchen Morden u. über Mordopfer leider nicht die Regel .